Von seinen übrigen Kompositionen sind unter anderem eine ansprechende Musik zu Shakespeares Wintermärchen, einige Ouvertüren, Klaviertrios und Lieder anzuführen.

Von Flotow kann nicht als bahnbrechender Tondichter gelten; er lehnte sich eindeutig an die französischen Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts, namentlich an Auber an, dessen geistreiche Grazie er sich bis zu einem bestimmten Grad aneignete.

Doch ist seinen Werken eine gewisse Originalität nicht abzusprechen, und selbst der strengere Kritiker muss die leichte, lebendige Bewegung, den anmutigen Melodienfluss, die geschickte und effektvolle Instrumentierung derselben anerkennen.

erstellt mit
“Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.”
0103349
Besucher bisher
Design und Umsetzung
Victor Hugo (1802-1885)
> Impressum <Andreas Münz
gemäß DSGVO