MEERES UNGESTÜM - Norddeutsche Barockmusik

Karsten Henschel --- Countertenor
Petra Kießling --- Violoncello
Sebastian Glöckner --- Cembalo/Orgel

  1. JOHANN SEBASTIAN BACH (1685 ---1750)
    Prelude aus der Suite Nr. I für Violoncello solo G---Dur, BWV 1007

  2. GEORG BÖHM (1661 – 1733)
    Wie! Schlaft ihr noch?
    Mein Freund ist mein, entflieht ihr Sorgen
    (aus Hinrich Elmenhorst: Geistreiche Lieder, Lüneburg 1700)

  3. GEORG PHILIPP TELEMANN (1681 –1767)
    Kantate „Seufzen, Kummer, Angst und Tränen“ für Alto und B.C., TWV 20:67

  4. GEORG FRIEDRICH HÄNDEL (1685 – 1759)
    Lascia ch'io pianga HWV 7
    Sarabande HWV 1

  5. NICOLAUS HASSE (1617 – 1670 od. 72)
    Von der Ewigkeit (Rostock 1659)
    Auf den Nebel folgt die Sonn´ (Rostock 1659)

  6. MATTHIAS WECKMANN (1619 – 1674)
    Der reinweissen Hertzogin hochklare Leibesfarbe

  7. JAEN BAPTIST BARRIÈRE (1707 --- 1747)
    Sonata Nr. 1 a---Moll für Violoncello und B.C.

  8. MATTHIAS CHRISTOPH WIDEBURG (oder Wiedeburg, 1690 – 1744)
    Kantate “Ach! Höchster, soll dein Knecht” für Alto und B.C. (nach Psalm VI)
erstellt mit
“Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.”
0104539
Besucher bisher
Design und Umsetzung
Victor Hugo (1802-1885)
> Impressum <Andreas Münz
gemäß DSGVO