Aus den 100 Konzerten seit 1991 auch hier einige Namen: Jana Bouskova, Silvio Krause, Annerose Schmidt, Detlef Eisinger, Siegfried Stöckigt, Mi Soon Choi, Trio Appolon, Kammermusikvereinigung Berlin, „Fagott total“, Katerina Englichova, Morgenstern - Quartett, Duo Bella Corda, Sheila Arnold und Nina Janssen, Ragna Schirmer, Antje Weithaas, Casal-Qurtett, Vogler-Quartett, Peter Rösel, Katona-Twins, Ute Döring.

Voller Mut wurde 1991 ein Verein gegründet, neue Unterstützungsquellen erschlossen und die „Stunde der Musik“ zu neuer Qualität geführt.

Gegenwärtig 120 Vereinsmitglieder bei weiter steigender Tendenz und bis zu jeweils 150 Konzertbesucher in 6 bis 7 Konzerten jährlich wissen den Aufwand der Organisatoren sehr zu schätzen. Erfreulich ist die Tatsache, dass ein großer Anteil des Publikums im jugendlichen Alter ist.

Nachzulesen sind alle Aktivitäten des Vereinsvorstandes und aus dem Vereinsleben im jährlich erscheinenden Info- Material für die Mitglieder des Freundeskreises.

Die ganze Bandbreite der Aktivitäten des Freundeskreises, von der Organisation von Benefizkonzerten , der Aufführung in Vergessenheit geratener Kammermusik Friedrich von Flotows bis zu den engen Kontakten zum Familienverband derer von Flotow sind wichtige Bestandteile des gesellschaftlichen Lebens von Sanitz und der Region.

20 Jahre kammermusikalische Aktivitäten im Jahr 2000 waren Anlass, die Arbeit und das Anliegen des Vereins noch mehr in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Die Persönlichkeit Friedrich von Flotow schien dafür in besonderer Weise geeignet.

Was lag näher, als unter dem Motto „Bürger für Bürger“ initiativreiche Mitstreiter zu gewinnen, die in Friedrich von Flotow ebenfalls eine regionale Marketingchance erkennen und die Idee mittragen. „Flotow in Sanitz“ ( FIS ) als Bürgerinitiative und Projekt des Freundeskreises nahm vor nunmehr sechs Jahren seinen Lauf.

erstellt mit
“Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.”
0104539
Besucher bisher
Design und Umsetzung
Victor Hugo (1802-1885)
> Impressum <Andreas Münz
gemäß DSGVO